Bei großer Anstrengung

Nach Anstrengung:
Energiespeicher auffüllen!

Traditionell wurde Mash an schwer arbeitende Pferde verfüttert, um ihre Stärkespeicher möglichst schnell und unbelastend für den Verdauungstrakt aufzufüllen.
In jüngster Vergangenheit wird Mash vermehrt als belohnende warme Mahlzeit, an alte Pferde mit Zahnproblemen oder unterstützend im Fellwechsel eingesetzt. Ludgers P MASH | REGENERATION geht auch hier einen Weg im Sinne des Pferdes. Es setzt sich aus hoch verdaulichen Getreideflocken und Erbsenflocken zusammen. Getrocknete Karottenflocken sorgen auf ganz natürliche Weise für einen guten Geschmack und eine hohe Akzeptanz auch in Stresssituationen.
Verzichtet wurde bewusst auf:
  • Künstliche Aromen
  • Weizenkleien, damit auch eine tägliche Verfütterung möglich wird, ohne das Calcium/Phosphor-Verhältnis zu stören
  • Melasse, um dem Pferd keine unnötigen Zucker zuzuführen
  • Kräuter, da diese gezielt und individuell auf das Pferd abgestimmt verfüttert werden sollten

Ludgers P
MASH | REGENERATION
– ohne Leinsamen?

Ein qualitativ hochwertiger Leinsamen gehört selbstverständlich in eine Mash-Ration. Jedoch ist ein geschroteter Leinsamen leicht verderblich. Als ganzes, unbehandeltes Korn würde er sich im Sack entmischen. Außerdem müsste er für eine unproblematische Verdauung zusätzlich gekocht werden.
Deshalb entwickeln wir zur Zeit für Sie ein eigenes Leinsamen: Ludgers P LEINSAMEN | DIRECT. Durch die spezielle Behandlung (gekocht und getrocknet) haben wir einen Kompromiss im Sinne einer pferdefreundlichen, qualitativ hochwertigen Mash-Ration gefunden. Ludgers P LEINSAMEN | DIRECT ist demnächst hier erhältlich.
Fügen Sie der Mash-Ration 100 – 300 Gramm Leinsamen kurz vor der Verfütterung hinzu.
Damit die Energie schnell wieder hergestellt wird:
Ludgers P MASH | REGENERATION:
bg-img-anstrengung5.jpg